Wehrhahn Verlag

Suche nach Autor, Titel oder ISBN:
Volltextsuche:
 
  AGB|WIDERRUFSBELEHRUNG|DATENSCHUTZ|LIEFERZEIT & VERSAND|
 
            IMPRESSUM|KONTAKT|
 
  START|ÜBER UNS|VERTRIEB|PROGRAMM|A-Z|NEWSLETTER|WARENKORB|

DEMNÄCHST ERSCHEINT




Alexander von Ungern-Sternberg
Physiologie der Gesellschaft
 


Berghahn, Cord / Wiedemann, Conrad (Hg.)
Berlin 1800
 


Brandstetter, Gabriele / Eikels, Kai van / Schuh, Anne (Hg.)
DE/SYNCHRONISIEREN?
 


Engel, Johann Jakob
Der Philosoph für die Welt
 


Gindorf, Myriam / Lucks, Julian / Klein, Janina Sara / Chegwin, Hannah Yasmine (Hg.)
»Sich träumend über die Misere zu erheben«
 


Hiscott, William
Saul Ascher
Berliner Aufklärer
 


Hulek, Klaus / Hofheinz, Marco / Hoyningen-Huene, Paul / Pohlhausen, Robert
Wissensformen – Vier Versuche
 


Kästner, Abraham Gotthelf
Lehrgedichte
 


Kaminski, Nicola / Ruchatz, Jens
Journalliteratur – ein Avertissement
 


Li, Wenchao
Lautdenken mit L.
 


Li, Wenchao / Ruppelt, Georg
Leibniz-Kaleidoskop
 


Pfranger, Johann Georg
Der Mönch vom Libanon
 


Willand, Marcus (Hg.)
Non Fiktion - Faktualität und Fiktionalität
 

 

IN VORBEREITUNG



Eschenburg, Johann Joachim
Ueber W. Shakespeare

 

Heesen, Eva Catherina
Adolph Friedrich, Herzog von Cambridge
als Generalgouverneur und Vizekönig von Hannover 1816–1837
 

Kraus, Joseph Martin
Tolon, ein Trauerspiel in drei Akten (1776)

 

Maenner, Abram
Findelkinder
Gedichte
 

Ortlieb, Cornelia und Tobias Fuchs (Hg.)
Schreibekunst und Buchmacherei
Zur Materialität desSchreibens und Publizierens um 1800
 

Pfranger,Johann Georg
Der Mönch vom Libanon
Ein Nachtrag zu Nathan der Weise (1782)
 

Ungern-Sternberg, Alexander von
Die Zerrissenen
Roman
 

Wischmeyer, Nadja
Der Mittellandkanal
Landschaft – kultivierte Landschaft – Kulturlandschaft
 


Pfranger, Johann Georg

Der Mönch vom Libanon

Ueber die Auferstehung der Todten

Hrsg. v. Michael Multhammer

Mit einem Nachwort von Michael Multhammer

Theatertexte 55
2017, 188 Seiten, Broschur
ISBN 978–3–86525–573–0
ISSN 1863–8406
Preis: 19,80 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit & Versand

  Der Mönch vom Libanon

 

Johann Georg Pfrangers Lesedrama Der Mönch vom Libanon. Ein Nachtrag zu Nathan der Weise aus dem Jahr 1782 versucht nicht weniger, als die Wahrheit der christlichen Religion zu erweisen und sie nach Lessings scheinbarer Relativierung wieder in ihr Recht zu setzen. Das Drama steht in der Tradition polemischer Apologetik, die seit den Zeiten der Reformation feste Konturen hat. Nach dem versöhnlichen Familientableau am Schluss von Lessings Nathan der Weise öffnet sich der Vorhang erneut: Saladin liegt im Sterben und das »Mährlein« – gemeint ist die Ringparabel – und Nathans »Schimmerweisheiten« bergen keinen Trost. Erst der mysteriöse Mönch vom Libanon, ein Arzt für Körper und Seele, erlaubt Aussicht auf Linderung. Auch er hat eine Parabel zu erzählen, deren Ausgang allerdings keinen Wettstreit der Religionen empfiehlt, sondern unumstößliche, gewisse Wahrheit verkündet, die einzig das Evangelium bietet.

Die Kränkung, die Lessing mit der Herausgabe der Fragmente eines Ungenannten vielen seiner gläubigen Zeitgenossen zugemutet hatte, wird in der Abhandlung Ueber die Auferstehung der Todten greifbar – es handelt sich um eine bisher unbekannte Replik. Sie bildet den theologischen Hintergrund für Pfrangers Nathan-Fortsetzung.

Mit der vorliegenden Neuausgabe rückt eine Seite der Lessing-Rezeption in den Blick, die bisher oft stillschweigend übergangen wurde: eine dezidierte Ablehnung seiner Positionen. So dokumentiert das Drama die Kostenseite der Aufklärung aus Sicht der Zeitgenossen.

 
Pressestimmen

Folgt demnächst.

 
 
[zurück]




(c) Gestaltung und Programmierung: marieundflorian (2008) 2017