Kunstwissenschaft

Auf welche Frage ist Ästhetik die Antwort?

Peter Struck

Auf welche Frage ist Ästhetik die Antwort?

Gespräche zur Einführung in die apprehensive Kunsttheorie - Teil 1

€ 19,80 lieferbar
In den Warenkorb
Peter Struck, in seiner Marburger Studienzeit Schüler des Philosophen und Ästhetikers Reinhard Brandt und des Kunsthistorikers Karl Hermann Usener, entwickelt eine eigenständige ästhetische Theorie, insbesondere der Malerei, deren Resultate in einer sechsbändigen Gesprächsreihe erscheinen. Im vorliegenden Band wird das Faktum der apprehensiven Funktion im Geisteshaushalt des Menschen, noch ohne alle Rücksicht auf ästhetische Phänomene, dargelegt, um erst dann in zwei weiteren Kapiteln die Leistung dieses Prinzips für die Ästhetik zu diskutieren. Da die erfolgreiche Suche nach wissenschaftlich tragfähigen Antworten vom Geschick der sachgemäßen Fragestellung abhängt, beginnt die Schrift mit einem Dialog über den Buchtitel.

Peter Struck, Jahrgang 1943, Doktor der Philosophie; wissenschaftlicher Assistent in Hannover 1977–1983, anschließend freischaffend. Arbeiten zu Forberg, Kleist, Kant, Spinoza, Hobbes, Eilhard von Oberg u. a.; zahlreiche Vorträge philosophischen, literarischen, ästhetischen und kunsthistorischen Inhalts. Zuletzt erschien im Wehrhahn Verlag von Peter Struck als dritter Band seiner »Gespräche zur Einführung in die apprehensive Kunsttheorie« Die Monstrosität des Kitsches.

  • ISBN: 978-3-86525-449-8
  • 196 Seiten
  • Broschur
  • Am 24.12.2014 erschienen
  • Deutsch
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzhinweise
Verstanden