Sikander Singh

Christian Fürchtegott Gellert

€ 14,80 lieferbar
In den Warenkorb
Er war einer der einflussreichsten Schriftsteller seiner Epoche, berühmt als Verfasser von Fabeln, Lustspielen und geistlichen Liedern, geschätzt als akademischer Lehrer, gesucht als Ratgeber und Korrespondenzpartner. Christian Fürchtegott Gellert (1715–1769), der das ruhige und bescheidene Leben eines Gelehrten führte, hat wie kein anderer die Entwicklung der deutschen Literatur in seiner Zeit vorangetrieben und damit zu ihrer Blüte in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhundert beigetragen.


Der Leipziger Schriftsteller hat ein Werk hinterlassen, das in seiner spannungsgeladenen Widersprüchlichkeit exemplarische Einblicke eröffnet in das Zwiespältige und Gegensätzliche der Aufklärung – ein Werk, dessen Ironie und feine Psychologie bis in die Gegenwart faszinieren.


Sikander Singh zeichnet erstmals den Lebensweg dieses fast vergessenen deutschen Aufklärers nach und stellt seine dichterischen und philosophischen Schriften vor.


»Das ist der vernünftigste unter allen deutschen Gelehrten.«
Friedrich II. von Preußen

»Es gehört zu den Vorzügen von Singhs Darstellung, dass die psychosomatischen Probleme, denen Gellert seine Werke abringen musste, in allen Lebensphasen beschrieben werden.«



»Sikander Singh ist eine nützliche und trotz aller Kürze als Einführung brauchbare Darstellung gelungen.«

Gerhard Sauder, Das Achtzehnte Jahrhundert, Jahrgang 37, Heft 1, 2013
  • ISBN: 978-3-86525-171-8
  • mit Abb.
  • 120 Seiten
  • Broschur
  • Am 03.09.2010 erschienen
  • Deutsch
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzhinweise
Verstanden