Oskar Ansull

Nebensætzliches

Gedankenspäne & Wortfindungen

Worte sammeln, ohne viel Aufhebens, diese Nebenbemerkung benennt Ansulls neues Buch aufs Kürzeste. Neben Gedankenspänen, Kurzdialogen, gereimten wie ungereimten »Losen Strophen« und einer Hommage à Christian Morgenstern, enthüllt er, wer sich hinter dem Pseudonym Lina Gall und ihren gar nicht so nebensætzlichen »highwaylyrics« von 2014 verbirgt. Ein hintersinniges, poetisches, heiteres wie auch bissiges Buch, indem sich nebenher und -hin, wo immer es aufgeschlagen wird, mit Sprachgewinn blättern lässt.

. . . als da sind allerlei Späne: Reißspäne, Scherspäne, Sägespäne, Fließspäne, Lamellenspäne, Holz- und Metallspäne, Hornspäne, Bandspäne, Wendelspäne, Flachwendelspäne, Wirrspäne, Spiralspäne, Streuspäne, Bröckelspäne . . . usw. – aber Gedankenspäne?

*

gedankenspan, m. – gedanke, der bei gedankenarbeit gleichsam abfällt wie späne beim tischler, gedankenspäne hat man trefflich für aphorismen gebraucht. (Jakob und Wilhelm Grimm Deutsches Wörterbuch (1878))

»beißende Gesellschaftskritik und erheiternde Wortspielerei für ein anregendes Päuschen im Hamsterrad des Alltags«

Dagny Siebke, in: Celler Zeitung, 10.11.2022

Oskar Ansull

Lebt als freier Autor in Berlin.

  • ISBN: 978-3-86525-961-5
  • 208 Seiten
  • Hardcover
  • Am 08.09.2022 erschienen
  • Deutsch
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzhinweise
Verstanden