Carolin Dorothée Lange

Politisch inkorrekt

Oder: Was hat Sarrazin eigentlich mit dem Sturm und Drang zu tun?

€ 8,00 lieferbar
In den Warenkorb
Thilo Sarrazins Deutschland schafft sich ab ist eines der meistverkauften Bücher seit 1945. In Talkshows, Leitartikeln und Feuilletons ist viel und breit über Integration, Sozialdarwinismus und die angebliche Verdummung der Deutschen diskutiert worden, über Eugenik, Demographie und sogar über die Existenz eines ominösen Juden-Gens. Aber sind diese Schlagworte auch der Grund für den Erfolg des Buches? Wir wissen wenig über Sarrazins Leser und wie sie denken: Wir wissen, dass sie das Buch in Scharen gekauft haben, aber nicht, warum. Dieser Essay möchte mehr über diese Personen herausfinden. Lässt sich der Verkaufserfolg von Deutschland schafft sich ab tatsächlich nur mit den skandalisierten Schlagwörtern erklären? Geht es den Lesern wirklich um das Buch an sich? Oder hat Sarrazin den Nerv einer radikalisierten und zutiefst unzufriedenen bürgerlichen Mittelschicht getroffen?

  • ISBN: 978-3-86525-267-8
  • 52 Seiten
  • Broschur
  • Am 03.05.2012 erschienen
  • Deutsch
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzhinweise
Verstanden