Ästhetische Eigenzeiten

Erzähltheorie, Gastsemantik, Philosophie der Zeit (McTaggart)

Ralf Simon

Erzähltheorie, Gastsemantik, Philosophie der Zeit (McTaggart)

Ein Essay zu den Eigenzeiten der Erzählung mit Hinweisen zu Kleist, Raabe und Arno Schmidt

€ 8,00 lieferbar
In den Warenkorb
Die Minimalbedingung der Erzählung besteht darin, dass ein Akteur zu einem anderen geht. Somit entsteht die Szene der Gastlichkeit, welche wiederum eine narrative Abfolge von Gastlichkeitshandlungen beinhaltet. Zu ihnen gehört, dass der Gast die Erzählung seines Herkommens mitbringt. Diese verschiedenen Zeitlichkeiten lassen sich mit McTaggarts Philosophie der Zeit beschreiben. Die Neulektüre seiner berühmten Formalisierung führt in Lektüren von Kleist, Raabe und Arno Schmidt zu einer kulturwissenschaftlichen Reformulierung des philosophisch gestellten Zeitproblems.

  • ISBN: 978-3-86525-460-3
  • 80 Seiten
  • Broschur. Ästhetische Eigenzeiten Kleine Reihe 2
  • Am 08.05.2015 erschienen
  • Deutsch
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzhinweise
Verstanden