Schiller-Studien

Schiller-Studien

Schiller-Studien
Herausgegeben von Helmut Hühn (Jena), Nikolas Immer (Trier) und Ariane Ludwig (Weimar) im Auftrag des ›Schiller-Vereins Weimar-Jena e.V.‹

Die ›Schiller-Studien‹ versammeln innovative Beiträge renommierter Wissenschaftler*innen aus den Geistes- und Kulturwissenschaften zu übergreifenden Themen der Schiller-Forschung. Im Horizont neuer Forschungsergebnisse werden konkrete Frage- und Problemstellungen entfaltet und bislang nur unzureichend berücksichtigte Sachbereiche erschlossen. Aufgrund ihres jährlichen Erscheinens stellen die ›Schiller-Studien‹ eine verlässliche und kontinuierliche Bereicherung der Schiller-Forschung dar. Zugleich dokumentieren sie das wissenschaftliche Programm des ›Schillervereins Weimar-Jena e.V.‹.

Die ›Schiller-Studien‹ besitzen inzwischen eine lange Publikationstradition, die bis in das Jahr 1992 zurückreicht. Ursprünglich wurden die Hefte, noch ohne diesen Reihentitel, in Marbach am Neckar bei der ›Deutschen Schillergesellschaft‹ hergestellt. Von 2010 bis 2020 erschienen sie im Selbstverlag.
www.schillerverein.de

1 Artikel

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzhinweise
Verstanden