Anglistik

Thomas Köhler

James Joyce und John Cage

Welt – Klang – Text

€ 25,00 lieferbar
In den Warenkorb
(Das Buch ist momentan vergriffen.)



Der Schriftsteller James Joyce (1882–1941) und der Komponist John Cage (1912–1992) gehören zu den einflußreichsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Beide erachteten die konventionelle Sprache für unfähig zu einer angemessenen Wahrnehmung und Wiedergabe der Welt. John Cage hat sich immer wieder auf Joyce als eine seiner wichtigsten Inspirationsquellen berufen und dessen Texte zu eigenen Werken weiterverarbeitet. Cage'sche Verfahrensweisen wie die Verwendung von Zufallsoperationen, Indeterminiertheit und die Einbeziehung des Rezipienten in die Erschaffung der äußeren Gestalt des Kunstwerkes sind bei Joyce bereits angelegt.

Dieses Buch zeichnet die Verbindungslinien zwischen den beiden Künstlern nach und stellt dabei die ihnen eigene Vorstellung der Welt als Prozess in den Mittelpunkt.

Thomas Köhler, Jahrgang 1968, Studium der Englischen Literaturwissenschaft und der Sozialpsychologie an der Universität Hannover. Gegenwärtig Assistent am Englischen Seminar der Universität Hannover mit Schwerpunkt in der Literatur des 19. und 20.Jhdts. Als Musiker veröffentlichte er mehrere CDs und komponierte Theatermusik.

»In dieser so instruktiven wie trotz der Komplexität der Materie gut lesbaren Nachzeichnung der Verbindungslinien im Werk zweier der wohl einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts widmet sich der Literaturwissenschaftler und Musiker Köhler dem Verhältnis von Sprache und Klang. Ein Buch der verblüffenden Brückenschläge über die Jahrhunderte, das bei aller Präzision und Komplexität die Lesbarkeit und Unterhaltsamkeit nicht dem terminologischen Hermetismus aufopfert und damit in der deutschen Wissenschaftsliteratur eine Ausnahmestellung besitzt.«

Intro #82, März 2001
  • ISBN: 978-3-93232-479-6
  • 312 Seiten
  • Broschur
  • Am 15.07.2000 erschienen
  • Deutsch
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzhinweise
Verstanden