Literaturwissenschaft

Hrsg. von Helmut Hühn / Nikolas Immer / Ariane Ludwig

Schillers Krankheiten

Pathographie und Pathopoetik

Friedrich Schillers Auseinandersetzung mit der zeitgenössischen Medizin und den Erfahrungen eigenen Krankseins bringt Fragestellungen hervor, die im literarischen Schaffen produktiv werden. Den Zusammenhängen zwischen medizinischen Diskursen und poetischer Darstellung gehen die Beiträge des vorliegenden Bandes auf dem Feld der dramatischen Dichtung von den Räubern bis zur Braut von Messina nach. Dabei eröffnen sie Denkräume zwischen Medizin, Ästhetik, Moral und Politik.
www.schillerverein.de

  • ISBN: 978-3-86525-939-4
  • Schiller-Studien 1 · 2021
  • 4 farbige Abbildungen
  • 144 Seiten
  • Hardcover
  • Am 15.03.2022 erschienen
  • Deutsch
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzhinweise
Verstanden